Startseite
Wir über uns
Kontakt



Hier sind wir jedoch ein konzernunabhängiger multinationaler Service-, Kommunikations- und Kooperationszusammenschluss diverser "befreundeter" ausschliesslich institutionell orientierter Banker die sich im Speziellen - beruflich wie privat - mit den ökonomischen Fragestellungen und deren Lösungsansätze der Fach-Komplexitäten des "institutionellen Finanz- und Vermögensmanagements" auseinandersetzen.

Insbesondere bedeutet das:

Der Begriff "Vertrauen" erleidet heute fast eine Inflation! Wir meinen jedoch, dass in der Beziehung der Kunden zu ihrem Finanzdienstleister das Vertrauen und die damit zwangsläufig nötige Sachkompetenz das entscheidende Gewicht einnimmt. Somit verstehen wir unter ganzheitlichen Bankdienstleistungen eine Finanz- bzw. Vermögensbetreuung, die auf die individuellen ökonomischen Verhältnisse und Ziele des Kunden zugeschnitten sind!

Finanz- & Vermögensstruktur-Ansatz

Die hohe Schule der Betreuungskonzeption:

Für grosse Vermögen ist es wichtig, sie in ihrer Gesamtheit regelmässig und grundlegend zu analysieren. Damit lässt sich zunächst überprüfen, ob die mit der Vermögensbildung angestrebten Ziele, wie zum Beispiel Rentabilität, Sicherheit, steuerliche Optimierung, Zukunftsicherung der Familie (bei persönlich haftenden Gesellschafterstrukturen) und des Unternehmens, gewährleistet sind. Zum anderen ist die Analyse die Grundlage für eine möglicherweise gebotene Umstrukturierung des Vermögens.

Das Instrumentarium:

1. Schritt: Aufnahme des Istzustandes; Definition der grundsätzlichen Ziele und Anlagewünsche sowie deren Risikotragfähigkeit des gesamten Anlageuniversums und deren Gattungen!

2. Schritt: Vergleich von Soll- mit Ist- Werten; Analyse und Dokumentation der Vermögenssituation

3. Schritt: konkrete Vorschläge zur zukünftigen Planung und Gestaltung der Vermögensstruktur

4. Schritt: Umsetzung der vorgeschlagenen Massnahmen!

Realisierung:

Man beschäftigt sich verstärkt mit der praktischen sowie deren wissenschaftlichen Fragestellung der Realisierung der zu entwerfenden institutionellen Finanz- bzw. Vermögensstrategien sowie deren -theorien und das Multinational - in Form von: On-Shore, Near-Shore oder aber auch Off-Shore Lösungen.

Ein durchdachtes Vermögen gründet u. a. häufig auf "unternehmerischen" Beteiligungen / Gründungen, sei es, dass man selbst Unternehmer ist oder im Rahmen einer ausgewogenen Anlagestrategie Beteiligungen bzw. Investitionen in Form von Produktivkapital eingeht.

Insofern sind die oben genannten Aspekte - bei einer ganzheitlich orientierten Finanz- & Vermögensmanagement-Betrachtungsweise - auch nicht ausser Acht zu lassen.

Hier also wie folgt:

Im Interesse eines wirkungsvollen Managements von Beteiligungen / Gründungen, Investitionen etc. unterstützen wir zusätzlich folgende fachliche Herausforderungen:

Stiftungen, Trusts, Spezial- bzw. Segmentfonds, diskrete Beteiligungen, M & A's, Corporate Finance, (Pre-) IPO's, L.B.O.'s, M.B.O.'s, "Alternative Investments" wie z.B. Private Equity, Real Estate, Hedge-Fonds u. s. w. ...

Hier z.B. mögliche Beratungsunterstützungen bei folgenden Fragestellungen:

Prozessoptimierung bei der Suche nach einem geeigneten Unternehmen oder

Beteiligung beim Kauf einer Beteiligung,

detaillierte Analyse des Zielunternehmens,

Begleitung der Transaktion durch Finanzierungsleistungen,

die richtige Wahl des Anlagevehikels und deren Methodik, et cetera

Konsequente Vorgehensweise:

Wir halten konsequent an den Bestandteilen Analyse, Planung und Kontrolle fest. So leistet das Portfoliomanagement, Beteiligungs- / Gründungs- Management seinen Beitrag zu einer Vermögensstruktur, die auf Bewahrung der Substanz und solides Wachstum zielt.